Aktuelles der CSU Kiefersfelden

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen des CSU Ortsverbands Kiefersfelden


Nachricht

Failed loading XML...

Geschäftsbericht der CSU_Ortsvorsitzenden

Liebe Mitglieder der CSU Kiefersfelden, liebe Freundinnen und Freunde, als eure Ortsvorsitzende möchte ich euch gerne einen kurzen Bericht über die Arbeit des Ortsvorstandes für die vergangene Legislaturperiode geben. Lasst mich hierbei am 4. April 2019 beginnen, denn an diesem Abend habt ihr mich zu eurer Ortsvorsitzenden gewählt – worüber ich mich natürlich sehr gefreut hatte!

 

Als damalige Europakandidatin der CSU hatte ich neben der Europawahl im Mai 2019 auch schon die kommende Kommunalwahl im März 2020 im Blick, sodass sich die Hauptarbeit des CSU-Ortsvorstandes im ersten halben Jahr des Jahres 2019 auf die Findung eines Bürgermeisterkandidaten und den Kandidaten für den Gemeinderat fokussierte. In vielen internen Sitzungen hatten wir unser Team Stück für Stück aufgebaut, sodass wir am 25. Juni 2019 im Blauen Gamsbock in Mühlbach unseren Bürgermeisterkandidaten nominieren konnten. Unser ehemaliger Gemeinderat Andreas Gerloff ging für uns als Kandidat für das Bürgermeisteramt ins Rennen und führte auch dann mit viel Freude und Engagement unsere Liste an.

Diese haben wir am 24. Oktober 2019 im Gasthof zur Post finalisiert und konnten mit einem 18-köpfigen Team in den Kommunalwahlkampf starten. Die Monate von September 2019 bis März 2020 waren vom Kommunalwahlkampf geprägt: So konnten wir im November 2019 unseren damaligen Landratskandidaten und Landtagsabgeordneten Otto Lederer für eine Tour durch Kiefersfelden gewinnen und besichtigten auch im September 2019 das Gelände der Firma Dettendorfer in der Zementwerkstraße. Im Februar 2020 stellten wir uns in zwei Terminen den Fragen und Anliegen unserer Bürgerinnen und Bürger in Mühlbach und in Kiefersfelden.

Bei der Kommunalwahl 2020 ist es uns leider nicht gelungen, dass wir unsere acht Sitze im Gemeinderat verteidigen konnten, doch haben wir seit Mai 2020 unter der Führung des Gemeinderats Tobias Fritz eine neu aufgestellte Gemeinderatsfraktion, die einen sehr guten Job macht und der CSU wieder eine starke Stimme im Ort verleiht. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei unserem Bürgermeisterkandidaten Andreas Gerloff, allen Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat, unseren Sponsoren und unseren Mitgliedern für die Unterstützung im Kommunalwahlkampf 2020 bedanken. Ohne Euch hätten wir diesen Wahlkampf nicht geschafft!

Das Jahr 2020 war von der Corona-Pandemie geprägt, sodass wir die politischen Aktivitäten des Ortsverbandes bis in den September 2020 hin auf Eis gelegt hatten.

Wir hatten eigentlich für den Sommer noch eine Verabschiedung bzw. Dankesfeier für alle ehemaligen Gemeinderatsmitglieder, Kandidaten und Sponsoren geplant. Diese wird aber in diesem Jahr nachgeholt. Ende September 2020 konnte der Ortsverband in Zusammenarbeit mit der Gemeinderatsfraktion eine Veranstaltung zum Bebauungsplan Marmorwerk Nord im Kurpark unter strengsten Hygienemaßnahmen durchführen. Vorstandssitzungen fanden bis zum Schluss in digitaler Form statt. Leider konnte im Januar 2021 auch die alljährliche Christbaumsammelaktion der Jungen Union aufgrund von Corona nicht stattfinden, was wir natürlich im Vorstand sehr bedauern.

Doch wir hoffen, dass bessere Zeiten kommen werden und dass die Christbaumsammelaktion im kommenden Jahr wieder in gewohnter Art und Weise stattfinden kann. Da in diesem Jahr die Bundestagswahlen stattfinden und wir Delegierte für die Kreisvertreterversammlung wählen müssen, haben wir uns am 14. Januar 2021 in einer digitalen Vorstandssitzung dazu entschieden, die Jahreshauptversammlung am Dienstag, den 23. Februar 2021 durchzuführen, auch wenn es in der derzeitigen Situation für manche von euch wahrscheinlich nicht nachvollziehbar ist. In der gleichen Sitzung am 14. Januar 2021 habe ich dem Ortsvorstand erklärt, dass ich für eine weitere Amtszeit als Ortsvorsitzende nicht mehr zur Verfügung stehe.

Dies tue ich aber nicht, weil ich einen Groll gegen jemanden hege. Ich trete deshalb nicht mehr an, weil ich durch meine berufliche Tätigkeit in der Hanns-Seidel-Stiftung in München, aber auch durch meine ehrenamtlichen Tätigkeiten auf Bezirks- und Europaebene einfach nicht mehr die Zeit aufbringen kann, die das Amt des Ortsvorsitzenden beansprucht. Ich werde aber der CSU auf Orts- als auch auf Kreisebene weiterhin als Beisitzerin zur Verfügung stehen. Außerdem stehen für mich privat einige Neuerungen an, sodass ihr euch zum Ende des Jahres hin bitte nicht wundert, wenn aus einer Frau Ritter eine Frau Schuster-Ritter wird.

Ich danke meinem Ortsvorstand, aber auch allen Mitgliedern, die mich in der vergangenen Legislaturperiode unterstützt haben! Es war mir eine Ehre, eure Ortsvorsitzende gewesen zu sein! Ich wünsche meinem Nachfolger von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft bei der Ausübung dieses tollen Amtes und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit! Bleibt alle gesund und hoffentlich haben wir diese Pandemie bald hinter uns!

 

Eure Isabella Ritter

CSU-Ortsvorsitzende